Schritt 6 von 8

Ernährung

Hilfe und Infos

Die Betrachtung von CO2-Äquivalenten ist für den Bereich Ernährung besonders wichtig, da außer CO2, das bei der Produktion und dem Transport der Lebensmittel anfällt, besonders die Treibhausgase Methan und Lachgas aus der Landwirtschaft stammen.

Energiebedarf
Maßgeblich für die persönlichen ernährungsbedingten Treibhausgasemissionen ist - neben dem Einkaufsverhalten bei Lebensmitteln - der individuelle Energieumsatz. Hier schlägt Sport ausnahmsweise negativ zu Buche: Wer sich in der Freizeit viel bewegt oder eine anstrengende körperliche Tätigkeit ausübt, verbraucht mehr Energie und damit Nahrungsmittel. Darüber hinaus ist der Energiehaushalt von Geschlecht und Alter abhängig. Männer liegen hier generell höher als Frauen, wogegen der Bedarf an Kalorien im Alter eher abnimmt.

Ernährungsformen
Der Fleischanteil liegt für die angegebenen Ernährungsweisen bei:
Fleischbetont: 290 g pro Tag
Mischkost: 165 g pro Tag (Durchschnitt)
Fleischreduziert: 50 g pro Tag

Einkaufsverhalten

Regionale Produkte: Produkte aus der Region enthalten i.d.R. weniger Treibhausgase für den Transport. Insbesondere eingeflogenes Obst und Gemüse verbraucht durchschnittlich 48 mal mehr Treibstoff als Gemüse aus der Region. Der Flugtransport aus Übersee schlägt dabei mit mehr als 10 kg CO2 pro Kilogramm Gemüse zu Buche.

Saisonale Produkte: Saisonale Produkte wachsen ohne künstliche Wärmezufuhr im Freiland. Gemüse und Obst, das außerhalb der Saison in beheizten Treibhäusern angebaut wird, schneidet bei der Energie- und Emissionsbilanz um das Zehnfache schlechter ab.

Tiefkühlprodukte: Tiefkühlkost verbraucht einen großen Anteil an Energie für die Lagerung, was wiederum ein höheres Treibhausgasaufkommen mit sich bringt.

Ökoprodukte: Ökologischer Anbau ist die nachhaltigste Form der Landbewirtschaftung mit einer besseren Energie- und CO2-Bilanz gegenüber konventionellem Landbau.

Angaben zu den Personen
1. Person:
Geschlecht:
kg
CO2-Äquivalente [t/Jahr]
Für die Darstellung der Ergebnisse benötigen Sie den Flash Player